IMG_6482 (2).JPG

Wie läuft ein Pferdegespräch ab?

Ich biete 3 Module an: Pferdegespräch per WhatsApp, Pferdespräch am Telefon und Pferdegespräch mit Besuch. Falls du eine energetische Behandlung wünschst, hast du die Möglichkeit eine ThetaHealing® Session für dein Pferd zu buchen.

Was ich von dir benötige?

Entweder du buchst über meine Website oder du schreibst mir eine Email. Gib bitte an, ob du ein Pferdegespräch per WhatsApp Audio, per Telefon oder mit Besuch wünschst.

Dann sendest du mir ein Foto von deinem Pferd (sein Gesicht sollte gut erkennbar sein, neutral, muss nicht aktuell sein) seinen Namen, sein Alter, seit wann es in deinem Besitz ist und natürlich deine Fragen.

Wie unterscheiden sich die Gespräche?

Sowohl beim Pferdegspräch per WhatsApp als auch beim Pferdegespräch mit Besuch schreibe ich das Gespräch mit.  

Beim Pferdegespräch am Telefon sind dein Pferd, du und ich direkt miteinander verbunden. Das hat zum einem den Vorteil, dass du nachfragen kannst falls während des Gesprächs weitere Fragen in dir aufgekommen. Zum anderen bin ich gern bereit, noch einmal bei deinem Pferd nachzufragen, wie es eine Aussage genau gemeint hat, falls dies nötig ist. Du hast die Gelegenheit das Gespräch mitzuschreiben, da während meines inneren Dialogs mit deinem Pferd kurze Pausen entstehen. Nach dem Gespräch gibst du mir dein Feedback und wir sprechen über mögliche Lösungsansätze für eventuelle Herausforderungen, die du mit deinem Pferde hast. Das Gespräch zielt darauf ab, dass ihr eure Bedürfnisse, Gefühle oder Ziele kommunizieren und ein tieferes Verständnis für ein harmonisches Miteinander entsteht.

Für das Pferdegespräch mit Besuch halte ich am Vorabend des Besuches das Gespräch mit deinen ersten 5 Fragen oder Botschaften ab. (Damit verschaffe ich mir einen ersten Eindruck. Vor Ort kannst du dann weitere 5 Fragen stellen.)  Du erhältst mein Gesprächsprotokoll zu Beginn unseres Termins an deinem Stall. ​Darauf gibst du mir dein Feedback, erzählst also von deinem Pferd, möglichen Herausforderungen und Zielen, die du mit ihm hast.

Vor Ort geht es um euren derzeitiger Stand und was ihr euch für eure Pferd-Mensch-Beziehung wünscht. Wir suchen gemeinsam nach Lösungsansätzen, die sowohl dem Wunsch deines Pferdes als auch dir entsprechen. Dabei hast du die Möglichkeit euer Gespräch weiter zu vertiefen. Du kannst z. B. nachfragen, wie es etwas gemeint hat, falls es noch Unklarheiten gibt. Oder ihm mitteilen, was dir auf dem Herzen liegt. Der Dialog zielt darauf ab, dass eure individuellen Bedürfnisse ihren Platz finden.

Danach arbeite mit dir und deinem Pferd energetisch am Boden während dein Pferd sich frei bewegen kann. Dazu benötigen wir am besten einen Platz/Halle, Roundpen oder einen Paddock. Die Dauer des Termins beträgt 2 bis 3 Stunden. Folgetermine sind zusätzlich aufbauend buchbar.

dj2 m.JPG

Pferdegespräche verlaufen ganz unterschiedlich, je nachdem, was für ein Typ das individuelle Pferd ist. Manche plappern sofort drauf los, weil sie redefreudige, aufgeschlossene Typen sind. Andere sind eher introvertierte, schüchterne Charaktere. Manche sind Spaßvögel, andere melancholisch. Wieder andere fordern Präsenz und Höflichkeit ein, bevor sie überhaupt bereit sind, mit einem Menschen zu sprechen.   

 

Die Kommunikation kann dementsprechend also knapp oder ausschweifend werden - je nachdem, was das Tier bereit ist mitzuteilen und wie ausgeprägt die Medialität des Empfängers ist.

 

Manchmal soll ein Pferdegespräch zu einer Entscheidungsfindung führen. Dazu möchte ich sagen, wie wichtig es ist, dass man seinem Tier nur Dinge anbietet, die man auch wirklich realisieren kann und möchte. Zum Beispiel lässt du dein Pferd über mich fragen, ob es sich vorstellen könnte, mit dir an deinem Haus in einem Offenstall zu leben. Dein Pferd willigt ein und freut sich. Dann bekommst du allerdings doch Zweifel oder Hindernisse verhindern den Umzug. Nicht besonders fair, oder? Deswegen stelle deinem Pferd bitte nur Dinge in Aussicht, die du auch wirklich machen willst, bzw. für deren Umsetzung du wirklich bereit bist dich einzusetzen.

Tierkommunikation ersetzt keinen Tierarzt oder Therapeuten. Pferdegespräche ersetzen keine notwendigen ärztlichen oder therapeutischen Maßnahmen, Diagnosen oder Behandlungen, welche ich nicht leisten kann und darf.